Wenn etwas unter die Haut geht

Thunbergia laurifolia

Die Haut ist das grösste Organ des Menschen...

Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Gleichzeitig ist sie aber auch besonders anfällig für Störungen von außen und emotionale Stressoren. Gegen chronische Entzündungen der Haut, Neurodermitis, Allergien, Schuppenflechte und Akne, ist ein thailändisches Kraut gewachsen. Thunbergia laurifolia, die blaue Blüte mit ihren wertvollen Blättern, die optisch an Orchideen erinnert.

Zu dünnhäutig?

Juckreiz, Rötungen und Schwellungen der Haut sind bisweilen schmerzhaft und auch eine sehr nervenaufreibende, gesundheitliche Beeinträchtigung. Manchmal ist chronischer Stress oder eine starke Überbelastung für die entzündliche Reaktion verantwortlich- Hautunreinheiten, Akne und andere Beschwerdebilder können aber auch körperliche Ursachen haben. Psoriasis (Schuppenflechte) ist genauso wie Neurodermitis nicht nur schmerzhaft, es ist ebenso ein ästhetisches Problem und macht Betroffenen in sozialen Bereichen das Leben schwer. Eine makellose Haut gilt als Schönheitsideal und als erstrebenswertes Gut. Unter der Anwendung von Thunbergia laurifolia beruhigt und regeneriert sich die Haut, entscheidend für die erfolgreiche Behandlung ist dabei die optimale Bioverfügbarkeit.

Die Haut als Spiegel der Seele

Die Haut ist täglich allen Luftpartikeln ausgesetzt so dass die Poren auch die Schadstoffe aufnehmen. Das Hautbild zeigt, wie es um das Immunsystem steht. Ein gesundes Verdauungssystem, regelmäßiges Entsäuern und Entgiften des Körpers ist der erste Schritt zu einem attraktiven Teint. Darüber hinaus ist der Einsatz von Darmbakterien bester Qualität in Form von Probiotika empfehlenswert.

Akne entsteht durch einen Überschuss an Talg. Wenn die Talgdrüsen verstopfen, kommen manchmal Bakterien hinzu und die Pickel beginnen zu eitern. Thunbergia laurifolia ist hier wie ein Detoxprogramm, es spült den Organismus durch und reinigt die Leberzellen, die auch für einen schönen Teint verantwortlich sind. Die Heilpflanze hat mehr Power und eine stärkere Intensität als verwandte Bitterpflanzen wie Mariendistel, Artischocke und Wermut. Eine Leber- und Darmsanierung mit diesem natürlichen Helfer im Behandlungsplan schenkt einen strahlenden Teint. Als Schutzschild für die Leber ergänzt die thailändische Pflanze dazu eine basische Ernährung.

A wie Akne & Allergie

Akne kann durch ein hormonelles Ungleichgewicht ausgelöst werden, es gibt aber auch eine familiäre Akne-Disposition. Oder bestimmte Medikamente sind schuld an der Hautirritation. Selbst der Kontakt mit Textilien oder bestimmten Kosmetika kommt als Trigger infrage. Ein weiterer Faktor ist die Ernährung. Wenn zu viele kurzkettige Kohlenhydratverbindungen wie Weißmehl-Produkte und Süßigkeiten konsumiert werden, dann steigt der Blutzuckerspiegel, das Zellwachstum geht schneller voran und die Talgdrüsen werden letztendlich zur Bildung von kleinen Knötchen und Pickeln wie Akne provoziert. Thunbergia laurifolia fungiert hier als antientzündlicher und antibakterieller Regulator, lindert die Symptome auf milder, rein pflanzlicher Basis und wirkt desensibilisierend.

Die Arzneipflanze ist hautreinigend, hautheilend sowie antiallergen und stärkt zusammen mit Vitamin D die Abwehrkräfte. Die reichhaltigen Inhaltsstoffe machen im Gegensatz zu anderen antiallergischen Mitteln wie beispielsweise Antihistaminika nicht müde, keinen trockenen Mund und beeinflussen dafür die Blutfettwerte positiv.

Unser Tipp: hochkonzentriertes Thunbergia Laurifolia "Thunlauri" haben wir bei www.lamaseo.com gefunden.